top

 

 
 
   

 

Vereinsarbeit

Sie möchten Mitglied im Hagener Heimatbund e.V. werden? Gerne! Laden Sie sich die Beitrittserklärung herunter, füllen Sie diese aus und senden Sie sie uns zu.

  Beitrittserklärung (PDF-Datei)


Aus unserer aktuellen Arbeit

Seit 2006 Anlage eines umfangreichen digitalen Bildarchivs, das immer weiter ergänzt wird.

Aufbauend auf den umfangreichen Bildbeständen der Sammlung Johann Janssen, die von den Nachkommen dankenswerter Weise zum Einscannen zur Verfügung gestellt wurden und den Beständen der Stadtbildstelle konnten auch bereits zahlreiche private Fotosammlungen eingearbeitet werden.

(bis Sept. 2007 waren ca. 8000 Bilder gespeichert)


Seit 2007 Anlage einer digitalen Suchkartei für Bücher und Schriften

Die digitale Suchkartei soll langfristig die Zettel-Kartei des Heimatbundes ersetzen und einen schnelleren und besseren Zugriff auf unsere große Bibliothek ermöglichen.

Eine solche Suchkartei wurde bereits seit 2000 von Jens Bergmann für seine Bücher und Schriften aufgebaut. Diese ist nun um die Heimatbund-Bestände ergänzt worden, so dass sowohl Zugriff auf die Bücher des Hagener Heimatbundes, als auch auf die private Bibliothek von Jens Bergmann möglich ist.


 

Individuelle Hilfen beim Suchen nach Quellen, Kartenmaterial und Bildern

Im ersten Halbjahr 2007 konnten verschiedene Anfragen durch den HHB beantwortet und erledigt werden.

Ein größerer Briefwechsel ergab sich zur Familie Gode (Schmiede-Geschlecht) in Altenhagen, zu dem auch diverse Urkunden „übersetzt“ (deutsche Schrift in lateinische Schrift) werden konnten.

u.a. Anfrage zur Familie Wiedey gen. Ischeland ist in Arbeit

Der Landschaftsarchitektin Ariane Küppers konnte zu ihrer Staatsarbeit verschiedene Bild- und Kartenmaterialien zum Ennepetal zur Verfügung gestellt werden. Sie hat einen städtebaulichen Entwurf zur Umgestaltung des Talraumes der Ennepe zwischen Westerbauer und der Mündung in die Volme erarbeitet, den sie bei Gelegenheit dem HHB und interessierten Hagenern vorstellen wird. (Termin beim nächsten Mitglieder und Gästetreff wird noch bekannt gegeben).


 Vorbereitung und Begleitung von Schriften und Büchern und ihre Herausgabe

2007 konnte ein neues professionelles Mitglieder-Werbe-Faltblatt gedruckt werden.

Es ersetzt die alten gelben Werbeblätter, ist bunt und attraktiv von Björn Hillemann und dem ardenku-Verlag gestaltet und wird uns hoffentlich das ein oder andere Mitglied zuführen.

Die Reihe Familien-Album soll fortgeführt werden. In Vorbereitung sind mehrere Schriften, die auf den beliebten Vorträgen in der Volkshochschule basieren. U.a. Stahlwerk und Familie Eicken; Emilie Elbers; Waggonbaufabrik und Familie Killing; Federnfabrik und Familie Plate.

Die Reihe kunstdialog hagenwest, die wir mit dem ardenku-Verlag zusammen herausgeben, konnte um ein Heft 4 über den Hagener Bildhauer Heinrich Holthaus erweitert werden. Weitere Hefte sind bereits in Planung.

Der Hagener Impuls 31 ist in Planung und wird noch in diesem Jahr erscheinen.

Unser Mitglied Helmut Schmitz arbeitet umfangreiche Bildbestände von und zu Halden und Herbeck auf die zu einem interessanten Buch zusammengefasst werden.

Jens Bergmann hat die großen Foto und Postkartensammlungen zum Thema Haspe von Werner Kötter und Hans Schneider gesichtet und bereits viel historisches Bildmaterial eingescannt und beschrieben. Ergänzt um neuere Fotos insbesondere aus der Hand von Heimatbund-Vorstandsmitglied Victor Dücker soll daraus in 2008 ein Buch entwickelt werden.

Heimatbund-Mitglied F. Lehrkind hat  aus seiner großen Eilpe-Sammlung einen wunderbaren Bildband erarbeitet, der noch in diesem Jahr vom ardenku-Verlag als Buch realisiert und im Handel vorgestellt wird.


 

Führungen und Vorträge

Mit der Volkshochschule konnten in 2007 zahlreiche gut besuchte Führungen insbesondere durch Eilpe, Oberhagen, Wehringhausen und Altenhagen unternommen werden. Hier führten vor allem Michael Eckhoff und Jens Bergmann.

Auch mehrere private Anfragen beim Heimatbund mit der Bitte um Führungen oder Vorträge konnte entsprochen werden.

Mehrere Heimatbundmitglieder beteiligten sich mit Aufsätzen und Bildmaterial  am HagenBuch 2007, 2008 und 2009, dessen Herausgeber der Hagener Heimatbund ist.